Willkommen im Bootcamp

Wenn ich zum ersten Mal mit neuen Coachees zusammenarbeiten darf lernen die mich spätestens beim Formulieren des Ziels oder der als nächstes geplanten Handlungsaufgabe von einer meiner sympathischsten Seiten kennen: Ich bin hartnäckig und unnachgiebig. Ich lasse nicht locker, bis ein Ziel oder eine Hausaufgabe zu 100% konkret und messbar formuliert ist. Warum ist das so wichtig? Wenn ein Ziel nicht spezifisch genug formuliert ist, kann die Zielerreichung nicht überprüft werden. So einfach ist das. Und damit können auch (Teil-)Erfolge nicht erkannt oder gefeiert werden. Das ist aber notwendig, um Motivation für das Dranbleiben und die nächsten Entwicklungsschritte zu bekommen. Und das ist letztendlich das, was die Coachees wollen. Insbesondere, wenn man wirklich was verändern will, muss man auch was anders machen. Und deswegen muss Coaching manchmal auch Bootcamp sein, und eher selten Wellness-Massage. Auch wenn ich mir relativ sicher bin, dass mich der ein oder die andere Coachee schon mal innerlich verflucht hat deswegen – ich verspreche, dass ich sie nicht vom Haken lass, bis sie auf dem Weg und an ihrem Ziel sind.

Hast du auch Lust auf Bootcamp? Dann meld dich bei mir.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.